14. Oktober 2008
Text
 
Tags: , , , ,  


Kurzes Plädoyer für den Dialog

Wohl jeder kennt das Sprichwort: Zu viele Köche verderben den Brei. Übertragen auf Texte gilt: Zu viele Lektoren verderben den Text. Autor und Lektor führen ein Gespräch über den Text, ringen um Worte, Sätze und den damit verbundenen Aussagen. Was geschieht, wenn mehr als ein Lektor am Text feilt? Die Gefahr des Verwässerns, des Verschlimmbesserns besteht. Und am Ende sind weder Autor noch Lektoren oder gar die zukünftigen Leser glücklich. Bleiben wir beim Dialog zwischen einem Autor und einem Lektor, damit später der Dialog zwischen Autor und Leser gelingt.

Schreiben Sie Ihre Meinung