13. März 2008
Text
 
Tags: ,  


Der Bücherklau-Fluch

Die Süddeutsche zitiert in dem Artikel Trendscout Taschenbuch den über dem Ausgang der Bibliothek des Klosters San Pedro in Barcelona seit dem 16. Jahrhundert stehenden Fluch:

Wer Bücher stiehlt, in dessen Hand soll sich das Buch in eine reißende Schlange verwandeln. Laut schreiend soll er um Gnade winseln, und seine Qualen sollen nicht gelindert werden, bis er in Verwesung übergeht. Mögen Bücherwürmer seine Eingeweide essen, und wenn er endlich zu seiner letzten Strafe geht, mögen die Flammen der Hölle ihn auf ewig verschlingen.

Schreiben Sie Ihre Meinung