Systemfehler statt Cyber-Terrorismus

In drei Artikeln und einer kleinen Chronologie setzt sich FREITAG mit den Gefahren des Cyber-Terrorismus auseinander:

Fazit frei nach Bruce Schneier:

Cyber-Terroristen werden langfristig nicht mehr das Problem sein: „Mit so einer Infrastruktur – wer braucht da noch Feinde?“

Deshalb stehe ich auf dem Standpunkt: Vorratsdatenspeicherung ist die falsche Lösung. Die anvisierte Zentralisierung der dadurch gewonnenen Daten gefährdet die Demokratie.
Was nötig wäre, wäre Aufklärung über die Vor- und Nachteile der Nutzung, damit ein Bewusstsein schaffen bei den Nutzern und Datensparsamkeit fordern und vor allem förden. Diese Forderungen gehen mehr oder weniger in genau die andere Richtung wie die derzeit propagierte, die eher Angst und Schrecken verbreitet und zum Missbrauch geradezu einlädt.

Schreiben Sie Ihre Meinung